Sonnenbrand!

Sonnenbrand!

 

Sonnenbrand, ein gerade im Sommer aktuelles Thema und das schon immer!

Was raten wir unseren Kunden zum Thema Sonnenbrand?

Hast Du schon mal Kunden gehabt die zu einer Gesichtsbehandlung mit Sonnenbrand gekommen sind? Und welche Behandlung führst du durch?

Gerade jetzt, während der sonnigen und heißen Tage kommen Kundinnen zu mir ins Studio die Sonnenbrand haben oder die Tips für den Urlaub von mir möchten, was sie bei oder gegen den Sonnenbrand tun könnten.

Erst einmal ist es für uns Kosmetikerinnen wichtig zu wissen welche Behandlungen bei akutem Sonnenbrand überhaupt durchgeführt werden dürfen und welche nicht. Im allgemeinen kann man dazu sagen das wir keine Behandlungen durchführen sollten die die Haut zu sehr beanspruchen. Also BBglow oder Microneedeling, Microdermabrasion oder Peelings sind Tabu. Wenn eine Kundin mit Sonnenbrand zu mir ins Studio kommt bekommt sie von mir lediglich eine beruhigende und regenerierende Feuchtigkeitsmaske. Mehr mache ich nicht, nichteinmal eine Hautreinigung führe ich in so einem Fall durch. Es wäre für die Kundin nicht nur unangenehm eine solche Behandlung sondern es würde die Haut zu sehr reizen und wir hätten nicht den gewünschten Erfolg, ganz im Gegenteil, wir könnten Entzündungen hervorrufen. Ich kläre meine Kundin dann auch auf um sie fürs nächste Sonnen mit Tips zu waffnen. Denn immerhin haben 40% aller Deutschen mindestens 1 mal im Jahr Sonnenbrand, vielleicht weil sie zu wenig Fakten kennen?

Sonnenbaden an sich ist eine gute Sache denn unser Körper kann nur mit UV-Licht das bekannte Vitamin D bilden welches für unsere Power, Abwehrkräfte und die Bildung von Knochengewebe zuständig ist. Aber! Sonnen in Maßen heißt die Devise.

Zu viel UVA und UVB Strahlung lässt die Haut nicht nur schneller altern, sie lösen auch unwiderrufbare Schäden in den unteren Hautschichten aus die das Hautkrebsrisiko erwiesenermaßen erhöhen. Es geht nicht darum auf das Sonnenbaden zu verzichten, viel eher sollten wir verantwortungsvoller damit umgehen. Es gibt einige Regeln die zu beachten sind und die wir unseren Kunden ans Herz legen können:

  • Creme dich immer 30 Minuten vor dem Sonnen ein, so können die chemischen Filter in den Cremes sich aufbauen und wirken.
  • Die ganze Haut sollte eingecremt werden nicht geizen jedoch auch nicht übertreiben. Ich habe vor kurzem eine Faustregel gelesen die ich dir nicht vorenthalten möchte: Jeder Quadratzentimeter sollte mit 2ml Sonnencreme gecremt werden. Im Normalfall sind das bei einer Körpergröße von 180 cm und Normalgewicht ca. 11 Esslöffel.
  • Welcher Lichtschutzfaktor und wie lange direkte Sonnenbestrahlung? Wenn du sehr helle Haut hast, rötliche oder hellblonde Haare, du nicht wirklich braun sondern schnell rot wirst und noch Sommersprossen hast die im Sommer mehr werden dann solltest du ein LSF von 50+ verwenden, ohne Sonnencreme solltest du nicht länger wie 10 Minuten in der Sonne liegen. Wenn du aber hellhäutig bist, blond oder Hellbraunhaarig bist, langsam braun wirst und eher zu Sonnenbrand neigst dann wäre für Dich ein Sonnenschutzfaktor von 40-50 ideal. Länger wie 15 Minuten solltest du ohne Schutz nicht in der Sonne brutzeln. Bei mittelheller Haut, hell oder dunkelbraunes Haar hast, wenige Sommersprossen hast, und langsam aber gleichmäßig braun wirst, dann reicht bei Dir ein LSF von 30-40. Länger wie 30 Minuten solltest du aber ohne Schutzfaktor nicht in der Sonne sitzen. Wenn Du aber schon von Natur aus braun bist, olivfarbene Haut hast, Braunes oder schwarzes Haar hast, keine Sommersprossen hast und schnell braun wirst, ist dein Sonnenbrandrisiko niedriger. Bei Dir reicht der LSF 20-30 und auch ohne Schutzfaktor hält deine Haut es länger wie 30 Minuten in der Sonne aus ohne gleich einen Sonnenbrand zu bekommen.
  • Gerade am Anfang der Sommersaison ist es aber Wichtig die Haut an die Sonnenstrahlen zu gewöhnen und es langsam angehen zu lassen, anfangs also etwas kürzer sonnen.
  • Alle zwei Stunden sollten wir uns eincremen, vor allem wenn wir uns zwischendurch im Pool oder Meer abkühlen.
  • Zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr ist die UV Strahlung besonders hoch. In dieser Zeit solltest Du Dir ein Plätzchen im Schatten suchen denn auch im Schatten werden wir langsam und gesund braun. Im Schatten kommt nämlich rund die hälfte der UV Strahlung an.

Wenn wir und unsere Kundinnen die Tipps befolgen, steht der schönen und gesunden Cappucinobräune nichts mehr im Weg!

 

Eure Milena von My-beauty-Campus

Schreiben Sie einen Kommentar

Online Kurse